4 Gründe, wieso es gesünder ist, sich nur mit sich selbst zu vergleichen

Sei du

Mir ist schon lange bewusst, wie schädlich es ist, sich mit anderen Menschen zu vergleichen. Was passiert da eigentlich, habe ich mich gefragt. Ich bin umgeben von tollen Menschen, die ab und zu durchsickern lassen, dass sie sich mit anderen Menschen, auf für sie schlechte Art und Weise vergleichen. Oft höre ich Sprüche wie: „Die anderen sind doch eh schöner als ich“, „Immer kann jemand etwas besser“. Es sind Sätze wie diese, die auf Dauer unsere Köpfe vergiften.

Natürlich kann auch ich mich nicht freisprechen und da ich auch nur ein Mensch bin wie du, ist es mir in der Vergangenheit auch passiert, dass ich mich mit anderen Menschen verglichen habe. Heute bin ich aber soweit, dass ich weiß, dass mir die Vergleiche absolut nichts bringen. Im Gegenteil, sie schaden mir nur. Sie limitieren mich und schränken ein. Sie können manchmal auch lähmen und es dir sehr schwer machen aus diesem elenden Loch wieder heraus zu kommen.

Sei frei

Deswegen hör heute noch auf dich zu vergleichen und sei gut zu dir selbst. Gönne es den anderen Menschen genauso wie du einzigartig zu sein. Du darfst es ihnen, aber auch dir selbst erlauben.

Vergleiche dich nicht mehr, denn so blockierst du dich und bremst dich aus. Mach dich frei davon. Schau auf dich. Eine Freundin sagte mal zu mir: “Maria, du kannst dich nur mit dir selbst vergleichen, alles andere funktioniert nicht.“ Heute weiß ich, dass sie Recht hatte. Ich kann nur mich betrachten und bei Unzufriedenheit fange ich entweder an etwas an mir zu ändern bzw. verändern. Ganz gleich was das auch sein mag.

4 Gründe, wieso es gesünder ist, sich nur mit sich selbst zu vergleichen

1. Betrachte nur dich

Bleib mit deiner Aufmerksamkeit ganz bei dir. Schau was du tun kannst, damit es dir besser geht. Ist es am Ende mehr Sport oder einfach nur die innere Einstellung, die du ändern musst, damit du dich von dem ganzen Mist frei machen kannst? Frag dich das und quäle dich nicht länger. Gehe in dich und erforsche die Gründe deiner Unzufriedenheit. Wenn du sie gefunden hast, sei aktiv, fang an und schüttle den ständigen Mechanismus des Vergleichens ab. Das kannst du! Je öfter du es probierst, desto leichter wird es dir fallen. Ganz sicher!

2. Du kannst es den anderen Menschen erlauben

Sei gnädiger mit deiner Umwelt. Akzeptiere, dass es immer Menschen geben wird, die auf ihre Art anders schön, schlank, begehrt und wunderbar sind. Erkenne den Reichtum dieser Menschen und hege keinen Groll. Lass sie, sie sein und sei du, du! 

3. Sei dir selbst ein Freund

Hör endlich auf deinen Kopf und dein Herz mit soviel negativem Chaos zu beladen! Auf Dauer machen die da nämlich irgendwann nicht mehr mit. Sei gnädiger mit dir selbst. Akzeptiere dich, so wie du bist, mit all deinen Makeln. Wenn du heute, genau jetzt in diesem Moment anfängst umzudenken, dann wirst du merken, dass auch du deine innere Schönheit nach außen senden kannst. Und glaub mir, damit lachst du dem Leben ins Gesicht. Lass dabei alle anderen Menschen aus dem Spiel, denn hier geht es nur um dich. Du kannst genauso schön sein, wie all diese anderen Menschen auch. Das alles kannst du für dich sein, nur für dich.

4. Mach es möglich

Selbst wenn du an manchen Tagen am liebsten deine Bettdecke über deinen Kopf ziehen möchtest, lass es bleiben. Lerne dich selbst zu lieben, denn du bist gut so, wie du bist! Entdecke deine Einzigartigkeit und Schönheit und schließe Frieden mit dir selbst. Du bist auf deine Art besonders und hast es nicht nötig dich zu vergleichen! Anfangen ist hier das Stichwort. Nicht morgen, oder übermorgen. Mach es jetzt möglich!

Was es mit „leichter gesagt, als getan“ auf sich hat!

Leichter gesagt, als getan? Ich kann die Aussage „leichter gesagt, als getan“ nicht mehr hören. Wenn du dir diese vier Worte einmal genauer ansiehst, wirst du vielleicht merken, dass sie negativ behaftet sind. In ihnen steckt schon eine Grundhaltung bestimmte Dinge erst gar nicht zu versuchen. Nach dem Motto: „ Du hast gut reden, ABER so leicht geht das alles nicht.“ Mach es einfach, damit das „leicht Gesagte“, EINFACH getan werden kann.

Übung macht den Meister! 🙂

Foto: Copyright pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.