Auch das ist gut – Eine Geschichte, die mich täglich begleitet!

Ich habe mich an meinem allerersten Yogaausbildungswochenende in eine kleine Geschichte verliebt, die ich gerne mit dir teilen möchte. Die Kernaussage dieser Geschichte begleitet mich seitdem jeden Tag und ich kann bestimmte Situationen im Alltag leichter hinnehmen, weil ich mir nun selbst zuflüstern kann: „Auch das ist gut!“.


Auch das ist gut

Im Süden Indiens herrschte einst ein König, der einen vernünftigen Minister hatte, den er sehr schätzte. Bei allen Entscheidungen war dieser Mann für den König ein sehr weiser und kluger Ratgeber. Wenn ein Ratschlag des Ministers nicht ganz den Erwartungen des Herrschers entsprach, konnte der Minister ihm die positiven Seiten der Dinge darlegen und ihn davon überzeugen, dass letztlich alles gut sei.

Am ersten Tag jeden Monats ritten der König und der Minister auf Jagd. Einmal durchsuchten sie viele Stunden ein dichtes Waldgebiet, um einen Tiger zu fangen. Nach langer Zeit erblickten sie das Tier, umzingelten es, doch im letzten Moment wurde der Herrscher vom Tiger angegriffen. Bevor das Raubtier überwältigt werden konnte, verlor der König einen Finger. Verzweifelt wandte er sich an seinen Minister. „Auch das ist gut“, sagte der kluge Mann tröstend. Diesmal wurde der König aber wütend. „Wie kann das für mich gut sein, du Narr“, schrie er und ließ den Minister ins Gefängnis werfen. „Auch das ist gut“, sagte der und nahm lächelnd sein Schicksal an.

Einen Monat später ritt der König wieder zur Jagd – ohne seinen Minister. Auf einem schnellen Pferd preschte er voraus und ließ die Hofjäger zurück. Als es immer heißer wurde, stieg der König ab, um sich auszuruhen. Da schlich sich eine Gruppe von Banditen an und nahm ihn gefangen. „Du bist ideal für das Menschenopfer, das wir heute Abend vollstrecken wollen, damit uns unsere Kampfgötter schützen“, sagten die Banditen und schleppten den Herrscher zu ihrem Führer. Sie wuschen den König sorgfältig und entdeckten, dass ihm ein Finger fehlte. Da jagten sie ihn fort: „Du bist ein nutzloser Krüppel, ungeeignet für unser Opfer.“

Der König war froh um sein Leben und machte sich zu Fuß auf den Heimweg. Voller Reue ging er zu seinem früheren Freund, dem Minister, befreite ihn aus dem Gefängnis und erzählte ihm alles über die schrecklichen Ereignisse. „Auch das ist gut“, sagte der Minister lächelnd, „sonst würde ich den Rest meines Lebens hier im Verlies sitzen.“ Der König stimmte seinem Freund zu und fragte ihn: „Wozu aber kann es gut gewesen sein, dass du einen ganzen Monat hier im Gefängnis gesessen hast?“

„Lieber König“, sagte der weise Minister, „auch das ist gut gewesen, sonst wäre ich mit Euch vorausgeritten und die Banditen hätten mich an Eurer Stelle geopfert!“


Aus: „Yoga – Neun Schritte in die Freiheit“ von R.Sriram

Foto: Copyright pixabay.com

2 thoughts on “Auch das ist gut – Eine Geschichte, die mich täglich begleitet!

    1. Liebe Petra, ich freue mich über deinen Kommentar. „Auch das ist gut“, ist jetzt schon mein Motto nachdem ich versuche zu leben. Alles hat irgendwie seinen Sinn! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.