Wenn Worte die Welt bedeuten. Liebe, Frieden, Freiheit, Akzeptanz!

 

LIEBE

Du bist meine Quelle, mein Fluss der nie trocknet.

Du bist wie die Erde, auf die ich vertrau.

Du lehrst mich den Frieden, die Freiheit und Wärme.

Du bist immer da und das weiß ich genau.

 

Frieden

Was wäre die Liebe ohne den Frieden?

Wie zwei Geschwister, die man nicht trennt.

Das eine kann ohne das andere nicht leben.

Es ist wohl der Liebe schönstes Geschenk.

Da ist sie, die Freiheit, nun schau sie dir an. Was die Liebe nicht alles hervor bringen kann!

 

Freiheit

Oh Freiheit, mit dir kann ich atmen und sein wie ich bin.

Du lässt mich verschnaufen, mit dir krieg ichs hin.

Ich atme dich ein und ich atme dich aus.

Du schenkst mir die Freiheit, ich schenk dir Applaus!

Es ist gut zu wissen, dass ich dich hab.

Ich werd nie vergessen, wie gern ich dich mag.

Du hast so viel Weite für Herz und Verstand, du schaffst so viel Klarheit, ich reich dir die Hand.

Was fehlt noch, das fragst du und schaust in die Welt. Ich antworte: “Meere von ihr“, das ist das was uns fehlt. Drum zeige dich nun, wir sind so gespannt. Wir brauchen dich schließlich für einen gesunden Verstand!

Denn du wächst und schlägst Wurzeln und davon brauchen wir mehr. Mit dir lässt es sich leben. Komm Akzeptanz, ich bitte dich sehr.

 

Akzeptanz

Dich könnte ich niemals, oh niemals vergessen.

Denn selbst schon dein Name verrät, das dir Stillstand nicht steht.

In dir steckt der Tanz, du erweckst mich zum Leben.

Mit dir an meiner Seite, ja da will ich dies Leben.

Was fremd scheint, wird meins und was meins wird, ist deins.

Du bist wie ein Bündnis, das ALLE vereint.

Denn durch dich reichen sich Hände und es entsteht neuer Mut.

Was immer auch kommen mag, mit dir wird es gut.

Du baust niemals Angst auf, die Brücken sind deine.

Wir brauchen noch mehr von dir, lass uns niemals alleine.

 

 

Foto: Copyright Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.